Video├╝berwachung mit VPN-Verbindung

Was bedeutet VPN?

Eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) ist eine sichere Verbindung zwischen zwei Netzwerkteilnehmern. Die Teilnehmer k├Ânnen ├╝ber die VPN-Verbindung Daten transportieren und befinden sich ÔÇ×virtuellÔÇť in einem privaten Netzwerk, obwohl physisch das regul├Ąre Internet genutzt wird.

Warum wird VPN in der Netzwerktechnik genutzt?

Netzwerkteilnehmer, welche sich nicht im VPN-Netzwerk befinden k├Ânnen somit nicht auf die Daten innerhalb des VPN-Netzwerkes zugreifen. Die dadurch gesicherte Verbindung wird vorrangig f├╝r die Kommunikation von externen Clients zum internen Netzwerk zum Beispiel eines Unternehmens verwendet.

Wozu eine VPN-Verbindung bei Video├╝berwachung?

Im Bereich der Video├╝berwachung kann es sinnvoll sein eine externe Verbindung zu einem Videoserver mittels VPN zu verschl├╝sseln. Besonders sensible Videodaten k├Ânnen durch die VPN-Verbindung zwischen einem externen Client und dem Video├╝berwachungsstandort gesichert werden. Zum Beispiel wenn ein Hochsicherheitsbereich von einem entfernten Standort ├╝berwacht werden soll, bietet die VPN-Verbindung eine abh├Ârsichere L├Âsung f├╝r die ├ťberwachung des Standorts. Zudem eignet sich eine tempor├Ąre VPN-Verbindung f├╝r den sicheren Bilddatenexport von einem entfernten Video├╝berwachungsstandort.

Das Bild zeigt einen Netzwerkswitch

Lohnt sich die Implementierung eines VPN f├╝r ein Video├╝berwachungssystem?

Der notwendige Mehraufwand, welcher die Implementierung des VPN mit sich bringt sollte in den Vorwegen durch eine Abw├Ągungsanalyse auf Wirtschaftlichkeit ├╝berpr├╝ft werden. Schlie├člich wird f├╝r die Konfiguration der VPN-Verbindung zus├Ątzlicher Aufwand und Softwareeinsatz n├Âtig, welcher nicht bei jedem Videoprojekt gerechtfertigt erscheint. Des Weiteren ben├Âtigt der laufende Betrieb der VPN-Verbindung einen Teil der verf├╝gbaren Bandbreite. Die H├Âhe des Performanceunterschieds in der Netzwerkauslastung h├Ąngt von vielen Parametern ab und von der jeweiligen Entfernung der Kommunikationsteilnehmer. Dennoch ist eine sichere VPN-Verbindung f├╝r bestimmte Anwendungsbereiche f├╝r Video├╝berwachung unumg├Ąnglich.

Video├╝berwachung mit VPN auch ├╝ber das Smartphone?

Moderne Smartphones oder Tablets k├Ânnen sich ohne Probleme in einen VPN-Tunnel einw├Ąhlen, sodass eine VPN-Verbindung zwischen dem Endger├Ąt und dem Videoserver hergestellt werden kann.

Keine sichere Bild├╝bertragung ohne VPN?

Die angebotenen Video├╝berwachungssysteme von VideoProjects GmbH verf├╝gen bereits ├╝ber umfassende Bordmittel, welche eine sichere Verbindung zwischen Clients und den Videoservern zulassen. Sofern ein Video├╝berwachungssystem ├╝berhaupt eine Schnittstelle zum Global Web besitzt, befindet sich diese Schnittstelle in einem getrennten Netzwerk im Vergleich zum ├ťberwachungskameranetzwerk. Das Mitschneiden der Bild├╝bertragung ist damit ausgeschlossen. Die Verbindung zwischen Videoserver und Client erfolgt in einem eigenen Format und Bedarf der geeigneten Schnittstelle, um ├╝berhaupt das Bildmaterial sichtbar zu machen. Daher ist auch eine sichere Bild├╝bertrag ohne VPN m├Âglich.

05. Juli 2021

SUCHEN

AUTOR

Das Bild zeigt einen Mitarbeiter

Frederik
IT-Administrator
bei

VideoProjects GmbH
Kolumbustra├če 14 / Tor 3
22113 Hamburg
zentrale@videoprojects-ass.de
040 / 819 73 78-0

ISO9001